Weststadthalle

02.02.2024 20:00 Uhr Ausverkauft
Thea-Leymann-Straße 23, 45127 Essen
Die folgenden Künstler*innen präsentieren eine Show, die sich gewaschen hat:
Ben Schafmeister
Fotocopyright: Guido Schröder
Frech, smart, authentisch. Mit 23 Jahren macht Ben Witze und schreibt Songs, über anders sein, älter werden und der Frage nach dem Sinn hinter allem. Ob Taxi fahren mit Tourette, Schwiegermütter umhauen oder auf Tinder gesperrt werden... NightWash Talent Award Finalist Ben Schafmeister ist der neue Host der NightWash-Webshows und wird außerdem viele Liveshows auf Tour des Kultformats moderieren. Ben verbindet schwarzen Humor mit messerscharfem Timing, einzigartigem Charme und reaktionsschnellen Publikumsinteraktionen. Und bleibt im Kopf. Dabei spielt er mit Themen, wie u. a. seiner Krankheit, dem Tourette-Syndrom, dem Leben als Single und dem Gefühl von Älter werden. 23 Jahre alt. 11 davon auf der Bühne. Ob mit Musik und selbstgeschriebenen Songs oder Comedy: Schon jetzt ist klar, Ben gehört auf die Bühne.
Tony Bauer
Fotocredit: Guido Schröder
Tony Bauer: Überlebenskünstler, Stand-Up-Artist und der Name, der an erster Stelle fallen muss, wenn man über einen individuellen Lebenspfad spricht. Aufgewachsen in Duisburg-Marxloh, sah sich dieser aufstrebende Künstler schon in jungen Jahren mit den absurdesten Hürden konfrontiert. Durch den Einfluss von Charles Bukowski, den Grillmeistern auf deutschen Gartenpartys und anderen irrwitzigen Gestalten des Duisburger Nordens entwickelt Tony schon früh einen ganz eigenen Blick auf die Welt. Sein Publikum entführt er auf eine Reise durch sein Leben. Sowohl der fehlende Darm als auch sein fehlender Vater haben ihn dabei nicht zurückgehalten, seinen Weg auf die Bühnen der Republik zu finden. Freuen Sie sich auf eine Safari durch ,,den Rallyestreifen in der Unterhose der Gesellschaft". Mit Themen zwischen Seitenstich und Sentimentalität bringt Tony Bauer jede und jeden zum Lachen, der das Leben kennt und liebt.
Tino Bomelino
Fotocredit: Guido Schröder
Tino Bomelino vertont einen Keks, nimmt das Publikum auf, loopt seine Stimme und spielt auch ein bisschen Gitarre dazu. Auf diesem bekrümelten Klangteppich lässt er dann textliche Türmchen einstürzen. Das darf er. Er hat ja versprochen hinterher zu saugen. Messerscharf analysiert Tino Bomelino die Spalten der Gesellschaft und seiner Mitmenschen und malt sie mit nahezu dadaistischem Stil bunt aus. Dabei bleibt kein Thema sicher: er analysiert Normen (Kennt ihr das, wenn man jemandem sagt: "Sei vorsichtig!" und dann ist der gar nicht vorsichtig?), die Liebe (Kennt ihr das, wenn man eigentlich Schluss machen will, aber vergisst das dem zu sagen?) und Bagels ( "Ich versteh Bagels nicht. Wo ist die Mitte von meinem Brötchen hin?!").
Mehr unter: bomelino.de
Sara Karas
Copyright: Aleksander Paric
Als ländlich aufgewachsene gebürtige Potsdamerin studierte Sara Karas irgendwas mit Medien und zog für ihre Arbeit nach Berlin. 2019 wechselte sie dann vom Start-Up zum Stand-Up und berichtet seither sympathisch und vielleicht auch etwas naiv über alltägliche Probleme eines Landei's in der Großstadt.
MySpass.deWaschsalonNeu-Start-KulturBrainpool Live Entertainment