NightWash LIVE in Wesel

Weseler Biergarten
An der Zitadelle 1, 46483 Wesel Karte
Do. 15.07.2021 20:00 Uhr
Tickets kaufen

AUSWEICHTERMIN FÜR DEN 03.04.2020, 23. & 24.10.2020 - NEUE LOCATION


DIE SHOW WURDE VOM 03.04.2020, 23. & 24.10.2020 AUF DEN 15.07.2021 & IN EINE NEUE LOCATION VERLEGT. TICKETS, DIE FÜR DEN 03.04.2020, 23. & 24.10.2020 GEKAUFT WURDEN, BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT.

Hier geht's zur Facebook-Veranstaltung:



Die folgenden Künstler präsentieren eine Show, die sich gewaschen hat:

Der Storb

Fotocredit: NiNe Design

Daniel ,,Der "Storb ist eigentlich im Radio zu Hause. Weil er dort aber immer gegen eine Wand spricht und keiner gelacht hat, wollte er endlich wissen wie es sich anfühlt wenn man auf der Bühne steht...und keiner lacht. Mit seiner angriffslustigen, unverschämt unverblümten Art thematisiert Daniel Storb bei seinen Auftritten, was ihn umtreibt, und spricht aus, was die meisten nicht einmal zu denken wagen. Ob Winetastings, Freunde mit High-End-Grill oder Windeln für Erwachsene - Der Storb nimmt kein Blatt vor den Mund.

Mehr unter: derstorb.de/

Serkan Ates-Stein

Fotocredit: Frederik Löwer

Der Comedy-Newcomer Serkan nimmt sich und seine Generation selbstironisch ins Visier, beschäftigt sich mit den Folgen der Digitalisierung für die Generation Y, seiner Erziehung durch seine türkischstämmige Mutter, die ihn mit der EMMA zum ,,Pascha des Monats" geformt hat und sucht mit seinem Publikum die Antwort auf die Frage: Gibt es eine Leitkultur? Die Frage lässt sich am besten musikalisch beantworten, natürlich gemäß der Stand-up-Regeln nur mit Mikrofon und Stimme. Beatboxen ist Serkans große, Anekdoten pointiert erzählen seine größte Leidenschaft. Serkans Comedy kommt nicht plump-salopp daher, sondern ist wohl-pointiert, durchdacht und zum Lachen gemacht. Kurz: Eine bunte Tüte! Aber ohne Lakritz, die mag er nämlich nicht.

Mehr unter: serkan-comedy.de/

der Wolli

Fotocredit: Lisa Thiel

In einer Zeit der sich ständig wiederholenden und lauen Comedy wird das Publikum mit dem Wolli eine gelungene Alternative zur landläufigen Mainstream-Comedy finden. Weil alles es so herrlich von den altbekannten Wegen abweicht. Der Mann, der mit seiner verschmitzten Art so wirkt, als sei er in seiner Kindheit eine Ausgabe von Michel aus Lönneberga gewesen, bringt genau das auf die Bühne, was wir auf so schmerzliche Art schon lange vermissen: Einen gehörigen Schub Kreativität der anderen Art. Von der sympathischen Selbstironie mal ganz zu schweigen.

Mehr unter: derwolli.de

Amjad

Fotocredit: Guido Schröder

Amjad ist der erste palästinensische Comedian. Mit seinem treffsicheren Humor sorgt er beim Publikum garantiert für eine Bombenstimmung. Ich meine... er lässt es richtig Krachen... nä warte... er ist eine richtige Granate!... Er schießt die Gags nur so raus... Eure Bauchmuskeln.... Ihr braucht eine Schutzweste... äh, nein, also Ihr kappiert es schon. Viel Spaß mit Amjad.

Mehr unter: amjad-comedy.de

Negah Amiri

Fotocredit: Guido Schröder

Die Comedy-Newcomerin Negah Amiri spricht in ihrem Programm unter anderem über den Umzug aus dem Iran nach Deutschland, als sie gerade 11 Jahre alt wurde. Aus der Perspektive einer gut integrierten Perserin kann sie von zahlreichen witzigen Ereignissen erzählen, die sie vor allem in den ersten Jahren ihrer Kindheit und Jugend in Deutschland erlebte. Negah Amiri nimmt kein Blatt vor dem Mund, vor allem wenn es um die typischen Mann / Frau-Probleme geht, denn davon kann sie aufgrund ihrer gescheiterten Beziehungen Einiges erzählen!

Cüneyt Akan

Fotocredit: Guido Schröder

Wer erleben will, was Empathie bedeutet - muss Cüneyt einfach kennenlernen! Der Deutsch-Türke versteht es, auf charmante und liebenswerte Weise über Familie, Beruf und soziale Probleme zu sprechen. Natürlich immer mit einem kleinen Augenzwinkern. Aber Achtung: Wer bei ihm Klischee-Comedy erwartet, hat sich geschnitten. Mit TV-Auftritten bei ,,NightWash", dem ,,NDR Comedy Contest" und im ,,Quatsch Comedy Club" konnte der sympathische Hesse bereits die Herzen der Zuschauer für sich gewinnen. Beim ,,SWR3 Comedy Förderpreis" erreichte Cüneyt Platz 2 und bei dem ,,Trierer und Düsseldorfer Comedy Slam" ging er sogar jeweils als Sieger von der Bühne. Lasst es Euch also nicht entgehen, wenn Cüneyt aus Wiesbaden sein Leid zwischen den unterschiedlichen Welten, mit viel Humor aber auch verletzten Gefühlen, auf reizende Weise vorträgt.

Ivan Thieme

Fotocredit: Deniz Arden

Ivan Thieme ist das jüngste Nachwuchstalent in der Berliner Comedy Szene. Obwohl der gebürtige Ukrainer schon seit zwei Jahren die Berliner Bühnen zum Lachen bringt steht er nicht nur am Anfang seiner Comedy Karriere, sondern auch am Anfang seines Lebens. Deshalb ist es umso spannender den 21 Jährigen dabei zu beobachten wie er die Flut an neuen Erfahrungen auf der Bühne verarbeitet. Egal ob beim Einkaufen oder auf einem Date, Ivan weiß wie er den scheinbar langweiligen Alltag als Prämisse nutzt um seine ganz eigene Sicht auf Dinge zu beschreiben.

Nicole Jäger

Fotocredit: Nicole Jäger Archiv

Eine Bühne. Eine Tour. Eine dicke Frau. Ein Thema und ein Mikrofon: In ihrem zweiten Stand-Up-Programm widmet sich Nicole Jäger den absurden Facetten der Weiblichkeit und bringt Frauen und Männer gleichermaßen zum Lachen. Dabei ist sie nicht nur lustig, sondern rührt ihr Publikum oft zu Tränen. Denn ,,Komik ist Tragik in Spiegelschrift". In ,,Nicht direkt perfekt" skizziert Nicole Jäger gnadenlos all die Katastrophen mit denen Frauen im täglichen Leben konfrontiert sind: Beziehungen, Bauch einziehen beim Sex, die Tücken des Rasierens, das eigene Spiegelbild - und das permanente Gefühl, nicht perfekt zu sein. Denn ,,wenn Du als Frau morgens aufstehst, vor dem Spiegel stehst und denkst ,ich bin der Geilste hier', dann bist Du unter Garantie ein Mann."

Mehr unter: nicole-jaeger.de/

Fabio Landert

Fotocredit: Guido Schröder

Träumer, Realist und Rebell ohne Grund! Comedian Fabio Landert, der Gewinner des NightWash Talent Awards 2019, hat seine Leidenschaft zu den Brettern die den Witz bedeuten entdeckt und thematisiert dort Alles, was das Leben und die Liebe nun mal so bieten.

Mehr unter: fabiolandert.ch/
×