NightWash LIVE in Chemnitz

3G | Brauclub
Neumarkt 2, 09111 Chemnitz Karte
Sa. 12.03.2022 20:00 Uhr
Tickets kaufen

AUSWEICHTERMIN FÜR DEN 29.11.2020 & 13.11.2021


DIE SHOW WURDE VOM 29.11.2020 und 13.11.2021 AUF DEN 12.03.2022 VERLEGT. TICKETS, DIE FÜR DEN 29.11.2020 UND 13.11.2021 GEKAUFT WURDEN, BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT.

Diese Veranstaltung findet unter Beachtung der 3G-Regelung statt! Zutritt also für Personen mit abgeschlossener Impfung (mind. 14 Tage), einen genesen Nachweis oder einen tagesaktuellen negativen Schnelltest.

Hier geht's zur Facebook-Veranstaltung:

Die folgenden Künstler*innen präsentieren eine Show, die sich gewaschen hat:

Marcel Mann

Fotocredit: Guido Schröder

Marcel Mann, der 2015 auch schon die Talent-Schmiede im "Quatsch Comedy Club" für sich entscheiden konnte, ist der Synchronsprecher unter den deutschen Comedians. Sozusagen "The Voice of Comedy". Das Gesicht ist neu, doch seine Stimme seit Jahren im Fernsehen und im Kino zu hören. Leider stirbt er meistens tragisch bei der Arbeit. Davon und von weiteren Kuriositäten aus seinem Leben auf der Tonspur erzählt Marcel rasant und stimmgewaltig. Eine Frage bleibt jetzt aber doch: Woher bitteschön kennen wir die Stimme? Die Antwort gibt's live.

Mehr unter: marcelmann.de/

Ivan Thieme

Fotocredit: Deniz Arden

Ivan Thieme ist das jüngste Nachwuchstalent in der Berliner Comedy Szene. Obwohl der gebürtige Ukrainer schon seit zwei Jahren die Berliner Bühnen zum Lachen bringt steht er nicht nur am Anfang seiner Comedy Karriere, sondern auch am Anfang seines Lebens. Deshalb ist es umso spannender den 21 Jährigen dabei zu beobachten wie er die Flut an neuen Erfahrungen auf der Bühne verarbeitet. Egal ob beim Einkaufen oder auf einem Date, Ivan weiß wie er den scheinbar langweiligen Alltag als Prämisse nutzt um seine ganz eigene Sicht auf Dinge zu beschreiben.

Lennart Schilgen

Lennart Schilgen schreibt Lieder, die Geschichten erzählen. Meistens über das, woran er scheitert: Aufstehen. Entscheidungen treffen. Mädchen am Lagerfeuer beindrucken. Den Kapitalismus abschaffen. Dafür ist er ein Meister darin, sich in die eigene Tasche zu lügen. Und er schafft es tatsächlich, dem Konzept ,,Typ mit Gitarre" nochmal ungehörte Facetten abzutrotzen - ohne sich dabei eindeutig als ,,Spaßmacher" oder ,,Ernstmacher" einordnen zu lassen. Sein Tonfall ist leichtfüßig, schalkhaft. Die Abgründe tun sich wie nebenbei auf. Und die Musik ist manchmal auch einfach schön. Inzwischen wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Prix Pantheon, dem Stuttgarter Besen und zuletzt der Tuttlinger Krähe. Natürlich weiß er, dass solche Preise nichts über die Qualität aussagen müssen. Aber wenn er sie selbst gewinnt, kann er da erstaunlich gut drüber hinwegsehen.

Mehr unter: lennartschilgen.de/
×